Archiv der letzten Spielzeiten                 Gästebuch                 E-Mail

 

 

 

 

39. Spielzeit 2018 der

präsentiert:

 

Mien Vadder schall Modder warrn

Dreiakter von Betty und Karl-Heinz Lind
Plattdeutsch von Wolfgang Binder

(Mein Theaterverlag)

 

 

 

Martha führt seit vielen Jahren den Haushalt ihres verwitweten Bruders Hubert und dessen

Sohn Berti, der fast 30 Jahre alt ist. Lena, die Freundin von Martha, ist der Meinung, dass es

jetzt reicht. Der Berti sei nun alt genug, die Männer müssten alleine zu recht kommen. Martha

solle jetzt mal an sich denken.

Also beschließen die Frauen, für Hubert eine Frau zu suchen. Aber der denkt nicht daran, sich

wieder zu binden. Die Frauen fassen einen Plan, sie wollen eine Anzeige aufgeben. So weit

kommt es jedoch nicht, denn Martha findet im Wohnzimmer einen Schwangerschaftstest, der

positiv ist. Dann erfährt sie auch noch, wer den Test angeblich gemacht haben soll, nämlich

ihr Bruder Hubert. Der behauptet doch allen Ernstes, er sei schwanger. Martha ist verärgert

über den blöden Scherz, spielt das Spiel aber schließlich mit. Albert, der Freund von Hubert,

spielt bei dem Ganzen auch eine nicht unbedeutende Rolle. Was keiner glauben wollte, es

stellt sich sogar Nachwuchs ein. Das bringt schließlich das ganze Weltbild von Martha

durcheinander. Aber nach vielen Turbulenzen ist zum Schluss die Welt wieder in Ordnung

 

Termine:

Premiere:  Samstag 06.01.2018, 19:30Uhr Landgasthof Mehrings in Hurrel

Sonntag, 14.01.2018, 14:30 Uhr  Landgasthof Mehrings in Hurrel
Freitag, 19.01.2018, 19:30 Uhr  Landgasthof Mehrings in Hurrel

Sonntag, 21.01.2018, 14:30 Uhr  Landgasthof Mehrings in Hurrel

Sonntag, 28.01.2018, 14:30 Uhr  Landgasthof Mehrings in Hurrel

 

Vorverkauf: 6,00€ (bestellte Karte müssen 30min vor Beginn abgeholt werden), Kasse: 6,50€

Karten beim Landgasthof Mehrings unter 04408/1819

 

Sonntag, 04.02.2018 15:00 Uhr  Schützenhof Kirchhatten

Der Schützenverein Hatten veranstaltet einen Theaternachmittag mit selbstgebackenem Kuchen

Karten bei Udo Hilmer unter 04482/1274 und an der Kasse


Sonntag, 11.02.2018, 15:00 Uhr  Haus am Bahnhof in Hude
Sonntag, 18.02.2018, 15:00 Uhr  Haus am Bahnhof in Hude

Vorverkauf: 6,00€ (bestellte Karte müssen 30min vor Beginn abgeholt werden), Kasse: 6,50€

Karten beim Haus am Bahnhof unter 04408/425

 

Freitag, 02.03.2018, 20:00 Uhr  Neerstedter Bühne

Sonntag, 04.03.2018, 15:00 Uhr  Neerstedter Bühne

Karten beim Theater Neerstedt Bühne e.V. unter 04432/1604

 

Freitag, 09.03.2018, 19:30 Uhr  Aula des Gymnasiums, Am Steinacker 12, Ganderkesee

Karten gibt es bei der regioVHS Ganderkesee-Hude


 

Wir wünschen viel Spaß mit unserem Stück

 

 

 

 

 

 

 


Zeitungsbericht aus der NWZ vom 20.12.2017

 

Können Männer schwanger sein?

Mal horchen, ob man schon was hört: Die Akteure des neuen Stücks „Mien Vadder schall Mudder warrn“ mit dem „schwangeren“ Hubert.

Bild: Klaus Derke

Hude /Lintel Da haben sie sich mal wieder ein Stück ausgesucht, bei dem sich die Balken biegen und die Lachmuskeln heftig strapaziert werden: Die Speelkoppel Lintel zeigt in der neuen Saison die Komödie „Mien Vadder schall Mudder warrn“ („Mein Vater soll Mutter werden“). Premiere ist am Samstag, 6. Januar, um 19.30 Uhr im Landgasthaus Mehrings in Hurrel. Elf Vorstellungen sind insgesamt vorgesehen. Die Akteure, die seit Oktober üben, freuen sich auf viele Zuschauer. Können Männer überhaupt schwanger sein? – Das ist die Frage. Bei Bauer Hubert Esser (Jens Ehler) ist der Schwangerschaftstest jedenfalls positiv ausgefallen. Das versucht der Witwer zumindest seiner Schwester Martha Esser (Wiebke Schlötelburg) weiszumachen. Diese ärgert sich über den blöden Scherz, spielt das Spiel aber dann doch mit. Warum Bauer Hubert zu dieser List greift, ist offensichtlich. Seine Schwester führt seit vielen Jahren den Haushalt von Hubert und dessen Sohn Berti (Dennis Precht), der fast 30 Jahre alt ist. Lena (Saskia Haverkamp), Freundin von Martha, ist der Meinung, dass es jetzt reicht. Der Berti sei alt genug. Die Männer müssten alleine zurechtkommen. Martha soll jetzt mal an sich denken. Die Frauen beschließen, für Hubert eine Frau zu suchen. Per Anzeige. Doch dann kommt die abstruse Geschichte mit der Schwangerschaft des Hausherrn. Und was keiner glauben wollte: Es stellt sich sogar „Nachwuchs“ ein... „Mehr wollen wir noch nicht verraten“, sagt Jens Ehler. Neben Jens Ehler, Dennis Precht, Wiebke Schlötelburg und Saskia Haverkamp spielen in den weiteren Rollen Fred Pöpken als Albert Schweitzer (Freund von Hubert), Doris Ahlers als Karin Maver (Feriengast, Witwe), Insa Pieper als Tochter von Karin Maver, Frank Büscher als Frauenarzt Riccardo Vianello. Im „Flüsterkasten“ sitzt Anke Pöpken als „Topustersche“. Vera Ahlers, Christin Ahlers und Eva Wieting sorgen für das gute Aussehen.
Die Komödie in drei Akten stammt aus der Feder von Betty und Karl-Heinz Lind. Sie wurde ins Plattdeutsche übertragen von Wolfgang Binder.